FC-Fotograf Lukas Mengler zu Gast im Podcast

Lukas Mengeler hat alles richtig gemacht. Schon während seines Studiums machte er ein Praktikum beim 1. FC Köln. Später sollen ihm diese Kontakte helfen. Seit März ist sein erster Bildband erhältlich:FC Köln: Eines Tages. Mit dem Bildband gibt er erstmals exklusive und emotionale Einblicke in die Europa League Saison des 1. FC Kölns.

Anders als viele andere Fotografen hat Lukas nicht unglaublich viel Erfahrung in freien Shootings gesammelt. Im Gegenteil. Schon früh hatte er den Wunsch seine Fotografie konzeptionell auszurichten und schlug dem 1. FC Köln ein fertiges Buchkonzept vor. Er hatte Glück, die richtigen Kontakte und den langen Atem. Ein etwas anderer Weg, der seit März für die Ewigkeit in einem Bildband festgehalten ist.

Ich sprach mit Lukas über seinen Werdegang, wie er die Fotografie für sich entdeckte und ob ihn der Vergleich mit Paul Ripke nervt oder schmeichelt. Fotografen und FC Fans sind in dieser Episode also gleich gut aufgehoben.

Lukas findet ihr natürlich auch im Web und auf Instagram. Sein Buch könnt ihr auf Amazon oder direkt bei ihm bestellen.

Den Podcast gibt's auch auf Spotify, iTunes und Podbean.

Verstärkung im Studio BENHAMMER

Fotos, Bier und gute Laune. Die Dinge die ich als erstes mit BENHAMMER verbinde.
 
Gut vor einem Jahr habe ich Ben auf seiner Veranstaltung BENHAMMER & FRIENDS kennengelernt. (Übrigens eine sehr schöne Veranstaltung, die es nur noch zwei mal gibt dieses Jahr). Nach ein paar Besuchen und diversen Kölsch kam man irgendwie ins Gespräch und er lud mich ins Studio ein. Naja das sagt er glaube ich jedem – aber ich habs genutzt und stand ne Woche später auf der Matte. 

Das ist nun ein Jahr her und inzwischen sind einige – einige Kölsch geflossen und viele Kneipen abgerissen. Obwohl eigentlich war es immer nur das gleiche:

16:15 Uhr Ich: was geht heute?
16:16 Uhr Ben: Gfeld?
….
23:00 Uhr: Ben: Veedel?

Naja was soll ich sagen. Nun bin ich der Praktikant von diesem Chaoten. Aber ich kann euch sagen die ersten zwei Tage habe ich gut überstanden und es herrscht ein angenehmes Arbeitsklima im Studio des großen Ben Hammer 😛

Ich freue mich sehr auf diese zwei Monate voller Kölsch, kreativen Projekten und neuen Bekanntschaften. Wir haben vieles vor und und ich bin gespannt am Ende auf diese zwei Monate zurückzublicken. 

Wenn ihr Fragen habt zum Praktikum schreibt gerne an lukas@benhammer.de

Da ich fotografisch auch nicht ganz untätig bin, folgen anbei ein paar Werke meinerseits. Zu erreichen bin ich natürlich auch in den sozialen Medien wie Instagram und Co.

Lukas.

// Lukas findet ihr auf Instagram und hier im Web.

Nachwort

Und irgendwann realisiert Du, dass die Menschen, die dich zum Lachen bringen, schöner sind als die vermeintlich schönen Menschen. Dass du mehr lachst als du weinst. Dass die kleinen Berührungen und Momente dich länger begleiten als die großen. Dass allein sein bedeutet, dass du zwar frei, aber nicht immer sicher bist, weil es keine Sicherheit in der Freiheit und keine Freiheit in der Sicherheit gibt. Dass dich ehemalige Menschen vermissen und Neue begehren, werden, aber dass der Mensch von dem du gerade umgeben wirst, der ist, für den Du gerade bestimmt bist.

Dass der Unterschied zwischen Schmerz und Liebe immer die Zeit ist, die nie alles vergessen lässt. Dass Liebe nur so echt ist, wie du sie zulässt. Und dass du gut aussiehst, wenn du dich gut fühlst, es anders herum aber nicht genauso gut funktioniert.

Genau dann wirst du merken, dass die Entscheidungen, die du heute triffst, für immer deine Zukunft bestimmen und sich damit manchmal als gut und manchmal als schlecht herausstellen werden.

Und wenn Du jetzt wirklich auf die Idee kommen solltest, mich nach meinem chaotischen und aufreibenden Jahr nach einem Rat zu fragen, sage ich Dir: Lach so viel du kannst. Weine, wenn es dir danach ist, denn damit geht es dir besser. Frage dich immer wieder, was du eigentlich vom Leben erwartest und führe dir immer diesen einen Grund vor Augen: Wir sind auf diesem Planeten, ohne etwas dafür getan zu haben. Die einzige Erklärung dafür kann nur diese eine sein: Um jedes Gefühl zu fühlen, das es gibt; denn wir haben nur diesen einen Versuch. Wenn wir es aber richtig machen, reicht dieser vollkommen! Oder: Tue mehr von den Dingen, die dich glücklich machen. Steh ein für das, was Dir wichtig ist und hilf deinen Mitmenschen, wann immer Du kannst!

xoxo,
ben

// Das Nachwort meines ersten Bildbandes "DAS LEBEN UND STERBEN DES BENHAMMER". Am 30.11.2018 erscheint mit "TAGE DANACH" mein Nachfolgewerk. Hier geht's zur Releaseveranstaltung auf Facebook

Analoge Erinnerungen an die KLAN Tour

Als ich KLAN bei ihrer kleinen Vorabtour beiwohnen durfte, hatte ich natürlich auch meine geliebte Contax G2 dabei. Ich wollte nach den Gigs noch ein bisschen analogen Footage sammeln.

Inzwischen habe ich es auch geschafft die Filme zu MeinFilmLab zu schicken und habe die digitalen Abzüge zurück bekommen. Wer jetzt wieder auf mich einreden möchte, dass SW Entwicklung ja nicht so schwer ist, und ich es doch einfach selber machen soll: Nein! Keine Lust. Bin mit Mein FilmLab sehr zufrieden und dabei wird es wohl auch bleiben.

Im Herbst gehen die Jungs übrigens dann endlich auf große Tour. Dann ist auch ihr Album "Wann hast Du Zeit?" draußen. Wer KLAN bisher noch nicht live gesehen hat, sollte sich die Daten schon einmal eintragen. Wer KLAN schon live gesehen hat, wirds sowieso tun. Ihr werdet es nicht bereuen, versprochen. Vielleicht, aber nur ganz vielleicht sehen wir uns ja dann dort.

"Wann hast Du Zeit?" Tour 2018

31.10.18 Zürich, Exil
01.11.18 Frankfurt, Zoom
02.11.18 Erfurt, Kalif Storch 03.11.18 Hannover, Lux
04.11.18 Dresden, Groovestation
06.11.18 Hamburg, Nochtspeicher 07.11.18 Berlin, Bi Nuu
08.11.18 Osnabrück, Brücks
09.11.18 Münster, Jovel Club
10.11.18 Köln, Luxor
12.11.18 AT-Wien, Chelsea
14.11.18 Erlangen, E-Werk
15.11.18 München, Strom
16.11.18 Stuttgart, White Noise
17.11.18 Heidelberg, Karlstorbahnhof

Die letzten Tage meines Crowdfundings

Auf Indiegogo sind die letzten Tage meines Crowdfundings für den zweiten und letzten Teil meiner analogen Buchreihe "DAS LEBEN UND STERBEN DES BENHAMMER" angebrochen.

Jeder von Euch, der sich jetzt noch eins der limitierten Exemplare sichern will, hat noch 9 Tage Zeit dafür! Dann ist der Vorverkauf abgeschlossen. Sollte die Funding-Summe nicht erreicht werden, wird es das Buch voll mit Schwarz-Weiß-Bildern aus meiner Contax G2 nicht geben. Ich setze also auch dieses Mal, wie 2016, auf Euren Support 🙂

Als kleinen Vorgeschmack, gibt's hier jetzt noch ein paar Bilder aus meiner Contax. Sie geben Euch einen ersten kleinen Vorgeschmack, was Euch erwartet.

Das Buch könnt ihr hier auf Indiegogo jetzt supporten und bestellen. Gibt auch einige Goodies.

Soweit der kleine Vorgeschmack, mehr gibt's dann im fertigen Buch 🙂

Mit KLAN im Privatclub Berlin

Die beiden Brüder von Klan sind mit ihrem Bandprojekt nun endlich auf erster eigener Tour unterwegs. Mit Drummer, Bassist und den ersten Songs ihres noch diesen Jahres erscheinenden Debütalbums machten sie bereits halt in München und Köln. Ich stieg in Köln dazu und durfte gestern ihre Show in Berlin festhalten.

Ein paar Bilder von gestern gibt's jetzt hier. Mein kleiner Versuch die sehr vielseitige und abwechslungsreiche Show von Klan zu dokumentieren.

KYTES spielten gestern ein paar ihrer neue Songs hier im Gebäude 9

Meine Lieblings Münchner von der Band KYTES waren gestern mal wieder zu Gast in Köln und haben im Gebäude 9 als Vorband von Everything Everything ein paar ihrer neuen Songs gespielt. Ende des Jahres, gehts dann wieder auf eigene Tour.

Für mich – wie immer – ein Pflichttermin, wenn die Jungs in Köln sind. Große Freude, gute Musik, zu viele Kippen und endlich mal Gaffel Kölsch in einem Backstage!

Making-The-Book: Release Party im VeedelClub

Auf den Tag genau vor einem Jahr, erblickte mein erster Bildband "DAS LEBEN UND STERBEN DES BENHAMMER" das Licht der Welt. Pünktlich zum bevorstehenden Karfreitag, stellte ich das Buch am Gründonnerstag der Öffentlichkeit vor.

Als kleines Dankeschön für den großartigen Support der damaligen Crowdfunding-Kampage, hatte ich mir überlegt alle Unterstützer nach Köln einzuladen. Cedrick übernahm die Moderation des Abends, die Jungs von NACHEINS präsentierten ihre erste eigene Kollektion (bald kommt da mehr!), bevor die Band Schafe und Wölfe ein bisschen ihrer Musik zum Besten gaben. Danach sorgte Simon X an den Turntables für den Ausklang. Ähnliches ist jetzt auch für den Nachfolger geplant, sollte auch er erfolgreich über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert werden.

Als kleine Erinnerung für mich, habe ich hier jetzt nochmal zum 1. Jährigen alle Bilder aus unserer Fotobox hochgeladen. Die Jungs von Rosen2g waren an dem Abend so nett mit ihrem Equipment vorbeizukommen und die Besucher vor dem wunderschönen Veedel-Murral von Allison abzulichten.

Vielen Dank an alle schönen Menschen, die den Tag vor einem Jahr möglich gemacht haben!

Mein neues Buch, den Nachfolger also, kannst Du übrigens hier gerade per Indiegogo Supporten und vorbestellen!

Mein fotografisches Tagebuch vom März 2018

Viel los und dann auch irgendwie doch nicht. Ein bisschen dies, ein bisschen das. Aber jetzt kommt langsam der Sommer und dann wirds wieder mehr an der frischen Luft. Der Hoodie darf daheim bleiben, das Leben findet wieder draußen statt und man hängt mehr mit seinen Homies zwischen Kiosk und Grünfläche. Eine gute Voraussetzung für so Foto-Tagebücher. Ansonsten alles, wie immer.