NJ

NJ

Manchmal schenkt Dir das Leben ganz unerwartet einen Menschen. Einfach so. Der nicht alles ändert, Dir aber sehr viel über Dich selbst und Dein Leben verrät. Und wenn Freunde sagen, mein Leben ist wie eine Welle, die Du reitest, oder mit der Du untergehst, hast Du Ersteres ziemlich gut gemeistert.

Doch auch die noch so gut gesurfte Welle, verläuft sich irgendwann in der Brandung des Festlands, bevor ihr neue folgen und der kurze magische Moment der Schwerelosigkeit verflogen ist.

Bei den so unerwarteten Geschenken des Lebens ist es genau so. es kommt wie bei der Welle darauf an, den richtigen Moment zu erwischen, um auf ihr zu surfen, bevor sie bricht. Dieser Moment kommt meistens zu früh, manchmal zu spät und hin und wieder vollkommen unerwartet. Aber das wissen, dass er kommt, lässt den Surfer weiterschwimmen.

Und als sonst so unberechenbarer Wellenreiter des Lebens kann ich in Diesem Moment nur mit größtem Respekt Danke sagen: Danke für unsere kleine unerwartete Reise. Die vielen magischen Momente, das bedingungslose Vertrauen, die Zuneigung, die Unterstützung und soo viel mehr. Du hast mir gezeigt, dass es auf dieser Welt einen Ort gibt, an dem es mein Chaos nicht gibt. Einen Ort, der keine eigenen Koordinaten besitzt und gleichzeitig das wahrscheinlich wertvollste, nachhaltigste und lehrreichste Reiseziel aller darstellt.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ist also die Zeit gekommen, die Brandung mit all ihren großen und kleinen Wellen zu verlassen und Dir aus der Entfernung des Ozeans bei Deiner ganz eigene Reise zu diesem einen magischen Ort hinterherzuschauen – bis Du am Horizont verschwindest.

xoxo,
ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Up Next:

Der große BENHAMMER & FRIENDS Abschluss zur Photokina

Der große BENHAMMER & FRIENDS Abschluss zur Photokina