Meine FineArt Prints von PHOTOCIRCLE (+Rabattcode)

Vielleicht könnt ihr Euch erinnern, vielleicht aber auch nicht. Damals, vor vielen Monaten hatte ich im Crowdfunding zu Tage Danach in den Limited Edition Perks auch A5 FineArt-Prints versprochen.

Bis eine Woche vor Release war ich auch der festen Überzeugung, dass ich die Dinger auf dem Canon Pro 1000, den ich noch von der BENHAMMER & FRIENDS hier stehen habe, drucken werde. Irgendwie musste ich aber feststellen, dass es FineArt Papier in A5 wohl gar nicht so einfach zu besorgen gibt. Ich fing an über DinA4 nachzudenken, über händisches Zuschneiden. Über Drucken und dann wem zum Schneiden weiterschicken.

Viel zu spät merkte ich selber, was ich da gerade eigentlich für einen Schwachsinn plane und bestellte einfach 2 Motive mit jeweils 50 Exemplaren als FineArt-Prints bei PHOTOCIRCLE. Den Berliner Fotoanbieter habe ich ja hier schon öfter gelobt. Wie zum Beispiel nach unserer fotografischen Gruppenausstellung. FineArt Prints hatte ich jedoch bisher noch nicht bei den Jungs und Mädels bestellt.

Wenige Tage später trudelten die Prints dann auch schon bei mir ein. Gedruckt auf wirklich geilem MOAB Entrada Rag Bright. Mit 300 g/m2. Keine Sorge, kannte das Papier vorher auch nicht. Hatte eher nach Hahnemühle oder Ilford gesucht. Vergeblich, wie Ihr oben schon gelesen habt.

Was mich ebenfalls sehr überzeugt, ist der akkurate 5mm umlaufende Rand. Ich war bei der Bestellung skeptisch, wollte ihn aber unbedingt haben. Die Erfahrungen von Flyeralarm und anderen Dienstleistern haben mir in der Vergangenheit oft gezeigt, dass umlaufende Ränder fast die halbe Auflage zerstören. Sie haben beim Schneiden eben eine mm Toleranz, die selbst mit bloßem Auge deutlich zu erkennen ist und den weißen Rahmen damit eher zum Kinderwerkstatt-1.-Klasse-Schere-Lernkurs machen.

Bei den FineArt Prints von Photocircle ist das nicht so. Anscheinend lohnt es sich eben doch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Mit dem Wissen, dass da in Berlin ein gewissenhaftes Fotolabor die Bilder ausbelichtet und zuschneidet.

Naja, ich glaube ich wollte Euch nur kurz von meiner FineArt Reise erzählen. Könnte Euch in Zukunft ja auch mal behilflich sein. Die Fehler anderer und so. 

Von den FineArt Prints sind noch ein Dutzend übrig nach dem Versenden aller Crowdfunding-Bestellungen letzte Woche. Wer Bock auf eins der limitierten Motive hat, darf gerne mal drüben bei den Freunden von Chips & Champagner stöbern.

Ansonsten habe ich Photocircle noch ein bisschen Rabatt rausgelabert. Wenn Ihr also zu Weihnachten Prints verschenken wollt oder Euch selbst beschenken wollt, dann bekommt Ihr mit dem Code BENHAMMER18 aktuell 18% Rabatt auf Eure Bestellung! Achtung: Gilt nur für selbsthochgeladene Fotos und nicht für Käufe aus der Photocircle Galerie.

Von FineArt bis Leinwand. Alles, was das Fotografenherz höher schlagen lässt, könnt ihr bei PHOTOCIRCLE Bestellen. Dabei gehen immer min. 6 % Eures Kauf's an einen guten Zweck. Liebe ich.

Veröffentlicht von Ben

1990 erblickte ich das Licht der Welt. Quälte mich später durch meine Schulzeit und bin seit meiner Ausbildung inzwischen als Fotograf, Netzwerker, Art-Director und Liebhaber von guten Kölschgesprächen unterwegs. Benventures ist meine digitale Spielwiese auf der ich mit Euch teile, was mir gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: