FC-Fotograf Lukas Mengler zu Gast im Podcast

Lukas Mengeler hat alles richtig gemacht. Schon während seines Studiums machte er ein Praktikum beim 1. FC Köln. Später sollen ihm diese Kontakte helfen. Seit März ist sein erster Bildband erhältlich:FC Köln: Eines Tages. Mit dem Bildband gibt er erstmals exklusive und emotionale Einblicke in die Europa League Saison des 1. FC Kölns.

Anders als viele andere Fotografen hat Lukas nicht unglaublich viel Erfahrung in freien Shootings gesammelt. Im Gegenteil. Schon früh hatte er den Wunsch seine Fotografie konzeptionell auszurichten und schlug dem 1. FC Köln ein fertiges Buchkonzept vor. Er hatte Glück, die richtigen Kontakte und den langen Atem. Ein etwas anderer Weg, der seit März für die Ewigkeit in einem Bildband festgehalten ist.

Ich sprach mit Lukas über seinen Werdegang, wie er die Fotografie für sich entdeckte und ob ihn der Vergleich mit Paul Ripke nervt oder schmeichelt. Fotografen und FC Fans sind in dieser Episode also gleich gut aufgehoben.

Lukas findet ihr natürlich auch im Web und auf Instagram. Sein Buch könnt ihr auf Amazon oder direkt bei ihm bestellen.

Den Podcast gibt's auch auf Spotify, iTunes und Podbean.

Ich durfte im BUNT Podcast ein bisschen über mein geplantes Buch quatschen.

Die letzten Stunden meines Crowdfundings sind angebrochen und so kam es, dass ich gestern spontan zu Andreas Jorns ins Studio nach Haan fuhr, um mit ihm und Matthes Zimmermann eine neue Folge ihres BUNT Podcasts aufzunehmen.

Unter dem Titel "BUNT" haben sie irgendwann letztes Jahr ein gedrucktes Fotomagazin in Schwarz-Weiß aus dem Boden gestampft. Fotografen wie Du und ich konnten ihre SW-Strecken einsenden und fanden sich mit etwas Glück zwischen fünf anderen Kollegen in der nächsten Ausgabe abgedruckt. Ein schönes Projekt, vor allem weil mir die Idee mit dem Zeitungspapier außerordentlich gut gefiel. Aus irgendwelchen Gründen hat sich das Projekt dann aber doch nicht durchsetzen können und wurde nach 2 oder 3 Ausgaben eingestampft.

Dieses Jahr ist aus den Überbleibseln der Podcast "BUNT" entstanden und ich hatte gestern die Chane mal ausführlicher über mein Konzept, die Fotos und meine Entscheidung für die Schwarz-weiß-Fotografie zu sprechen. Etwas unter einer Stunde verwertbarer Content scheint dabei herausgekommen zu sein, den Du nun hier einfach ganz entspannt im Hintergrund laufen lassen oder auf iTunes abspielen kannst.

Viel Spaß! 

PS: Das Werk von dem hier die Rede ist, kannst Du die nächsten 3 Tage ganz entspannt per Indiegogo-Crowdfunding vorbestellen und trägst damit ebenfalls einen großen Teil zur Entstehung bei! Hier geht's zum Funding!

„Good Mornging Auroville“ Podcast mit Fotograf David Klammer

Unter dem Motto „Good Morning Auroville“ hatte ich letzte Woche mal wieder Podcast-Besuch im Studio. Der Kölner Fotograf David Klammer kam für einen kurzen Plausch im Studio vorbei. David ist nicht besonders aktiv im Social-Web, weswegen auch ihn erst vor Kurzem kennenlernte. Unser gemeinsamer Kollege Sebastian H. Schroeder machte mich auf ihn und sein aktuelles Projekt „Good Morning Auroville“ aufmerksam. Und was kann es Besseres geben, als jemanden im Podcast kennenzulernen. Also lud ich David ein.

Mein Podcast Equipment

Podcast-Equipment? Irgendwie bekam ich die Frage jetzt schon öfter und obwohl ich ziemlich sicher bin, dass ich dazu bereits auf meinem alten Blog etwas geschrieben hatte, hole ich es hiermit einfach kurzerhand noch einmal nach. Die Frage nach dem Podcast Equipment ist nämlich eigentlich ziemlich schnell beantwortet. 

Podcast mit den erlich-textil Gründern Sarah und Benni

erlich-textil benventures podcast

Am Montag hatte ich Besuch von Sarah Grohé und Benjamin Sadler von erlich-textil im Studio. Die beiden hatte ich zum Podcast eingeladen, um mit ihnen über ihr Mode-Startup aus Köln zu quatschen. Das haben Sarah und Benni vor etwas mehr als einem Jahr hier gegründet und sind mit ihrem Onlineshop letztes Jahr an den Start gegangen. Nach Max und Paul von Gearo war es mal wieder Zeit für zwei Gesprächspartner am anderen Mikrofon 😉

Podcast mit Cherrydeck Gründer Philipp Baumgaertel

Von Polaboy zu Cherrydeck. Wer schon bei mir im Studio war, weiß, dass über der Küche ein wunderschöner Polaboy hängt. Schon seit der ersten Stunde bin ich Fan dieses einmaligen Designproduktes für Fotografie. Philipp Baumgaertel war einige Zeit CEO des Startups. Jetzt hat der Wahlhamburger sein neues Baby auf dem Markt. Seit 3 Wochen ist die Website seines Projektes online.