Scheitern für Anfänger von Maggie Herker

Scheitern für Anfänger. Es ist lange her, dass ich mit Maggie hier im Studio saß und mich mit ihr über das Scheitern unterhalten durfte. Maggies und meine Wege kreuzen sich immer mal wieder. Oft zufällig, meist digital. Hin und wieder geplant.

So war es auch in diesem Fall. Nach unserer gemeinsamen Click Click What Episode im Heidestudio erzählte sie das erste Mal von ihrem Traum über das Scheitern zu reden. Ich steh bekanntlich auf Talkformate, schätze Maggie sehr, weil ich sie für unfassbar kreativ halte und sie außerdem mit einem sehr intelligenten und abwechslungsreichen Humor gesegnet ist. Ich versuchte sie möglichst überzeugend in ihrem Traum zu bestärken, sagte ihr, dass sie einfach anfangen soll und nicht auf Sponsoren oder den großen Entdecker warten.

Scheitern für Anfänger in Köln

Es vergingen einige Monate. Man tauschte ein paar Snapchat-Emojis aus und irgendwann fragte sie mich, ob ich mir Zeit fürs Scheitern nehmen würde. Keine Frage! Das Projekt schien Form anzunehmen und Menschen erst in ihren Träumen zu bekräftigen und sich dann zurückziehen halte ich für nicht besonders glaubwürdig. Also hieß ich sie im Studio willkommen und versuchte Kristof ebenfalls von dem Projekt zu überzeugen.

So kam es, dass wir vor mehr als einem halben Jahr zwei Tage in Köln verbrachten, bevor sie zum Stilpiraten weiterfuhr und dieses Video aufzeichneten. Inzwischen ist es seit 3 Wochen online und hat mit 6 Vorgängerinterviews richtig gute Nachbarn. Bisher kann ich jedes Interview ohne Ausnahme empfehlen. Hier kann man wirklich was lernen, nicht unbedingt in meinem Interview, aber in allen anderen mit absoluter Sicherheit. Wenn ihr den Menschen zuhört und wirklich versucht ihre Entscheidungen und Erfahrungen nachzuvollziehen, könnt ihr bei „Scheitern für Anfänger“ mehr als in so manchem Lebensratgeber lernen!

Ich hoffe Maggie hält durch, was ich stark annehme, und wir dürfen auch dieses Jahr weitere schöne Interviews von ihr und ihren gut ausgewählten Gästen quer durch die gesamte Medienbranche lernen!

Wem das Projekt ähnlich gut gefällt wie mir, der kann gerne auf Patreon, YouTube, Facebook und Instagram supporten. Entweder per Spende oder per Like. Digitale Währung und so. Maggie hat’s jedenfalls mehr als jeder andere verdient. Over and out.

PS: Für Patreon-Supporter stehen die Scheitern für Anfänger Interviews übrigens früher zur Verfügung und ohne Werbung  – wenn ich das richtig verstanden habe 🙂

Scheitern für Anfänger BENVENTURES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kitrysha on Polaroid
Up Next:

Kitrysha auf SX-70 Polaroid

Kitrysha auf SX-70 Polaroid