Neues Analogspielzeug: Canon AE-1

Neues Analogspielzeug: Canon AE-1

Es gibt Nachwuchs in meiner Kamerafamilie. Bzw. Zuwachs, denn die Canon AE.1 ist schon lange ausgewachsen. Schön sieht sie aus. Weil ich mein aktuelles Sideprojekt gerne analog shooten will, habe ich mir ein paar Empfehlungen eingeholt von den Menschen meines Vertrauens. Mario Poepel zählte mir ein paar Kameras mit integriertem Belichtungsmesser auf und ich entschied mich für die vermeintlich Schönste von ihnen. In meinen Augen. Ich hatte Glück auf ebay.Kleinanzeigen gibt es einige von ihnen und dieses kleine Schmuckstück aus Berlin hatte es mir angetan. 60 Euro habe ich für den Spaß berappt, was ich okay finde. Schließlich wollte nicht mehr Zeit als nötig auf Kleinanzeigen verbringen. Also habe ich zugeschlagen.

Das erste gemeinsame Shooting liegt bereits hinter uns. Model: Top. Kamera: Top. Ben: Flop. Zum Glück war Till van Loosen zufällig dabei und hat meine Gehversuche dokumentiert – sein kurzen Clip binde ich Euch unten ein. Meine Mju 2 beherrsche ich zwar inzwischen blind (insider), mit der Canon muss ich aber erst noch den Bund der Freundschaft schließen. Einer meiner Kodak Gold 100 ist inzwischen richtig eingelegt und wartet auf seine Motive. Bis dahin erfreue ich mich weiter an dem wunderschönen Aussehen der Kamera, die bereits 1976 auf den Markt kam und von mir erst einmal mit einer neuen Batterie gefüttert werden musste. Wie es mit uns in Zukunft weitergeht, werdet ihr hier im Blog erfahren.

Mit Ingo und der Quo Vadis übers IJsselmeer

Mit Ingo und der Quo Vadis übers IJsselmeer

Julia war hier.

Julia war hier.

0